Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum | Newsletter
 

Weiter­ent­wick­lung des Natio­nalen Pro­gramms für nach­haltigen Konsum, Update UBA-CO2-Rechner und Ver­dopp­lung FONA-Etat

E-Mail schlecht lesbar? Zur Online-Version.

 
(1) roter Holzstern auf einem Holztisch mit Tannenzweigen
 
   
Newsletter des Kompetenz­zentrum Nach­haltiger Konsum IV/2020 (Dezem­ber 2020)
Liebe*r Netzwerkakteur*in,
   
auf zu den nächsten Etappen – wir haben mittler­weile das Wissen und die Ange­bote, um nach­halti­gen Konsum voran­zubrin­gen. Nun werden wich­tige Pro­gramme und Tools weiter­ent­wickelt.

Welche Maß­nahmen sollen zukünftig im Fokus stehen? Das disku­tierten rund 180 Teil­neh­mende aus Politik, Wirt­schaft, Zivil­gesell­schaft und Wissen­schaft beim Dialog­forum zur Weiter­ent­wicklung des Natio­nalen Pro­gramms für nach­haltigen Konsum. Im Früh­jahr 2021 soll der Ent­wurf im Staats­sekre­tärs­aus­schuss beschlossen werden.

Der CO2-Rechner des Um­welt­bundes­amtes hat bereits ein Update erhalten: neue Zahlen, bessere Algo­rith­men und Daten, die jetzt auch für die For­schung nutz­bar sind. Ganz neu hinzu­gekommen ist der UBA-CO2-Rechner für Veran­staltun­gen.

Erfreu­liche Nach­richten kommen auch aus dem Bundes­mini­sterium für Bil­dung und For­schung (BMBF): Die FONA-Stra­tegie geht in eine neue Runde und ver­doppelt die For­schungs­för­derung auf vier Milliar­den Euro. Nach­haltiger Konsum bleibt ein wichtiges Element.

Ich wünsche Ihnen eine gute Advents­zeit.
   
  
(2) Helen Czioska, Geschäftsstelle Kompetenzzentrum Nachhaltiger Konsum
Ihre Helen Czioska
Geschäfts­stelle Kompetenz­zentrum Nach­haltiger Konsum

 mail@nachhaltigerkonsum.info
 
 
 
   
 
 
 NEWS
   
  
 
 
 
 
   
Ernäh­rung, Kenn­zeich­nung, Nutri-Score
 
Start­schuss für den Nutri-Score in Deutsch­land

In Deutsch­land ist es ab Novem­ber 2020 mög­lich, den Nutri-Score, eine ver­ein­fachte, farb­lich unter­legte Dar­stellung der Nähr­wert­quali­tät von Lebens­mitteln zusätz­lich auf dem Etikett abzu­bilden. Der Nutri-Score ermög­licht somit Ver­braucher*innen einen Nähr­wert­ver­gleich auf einen Blick und dient als schnelle Ent­schei­dungs­hilfe beim Ein­kauf.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Bundes­preis, Öko­design, Aus­zeich­nung
 
Bun­des­preis Eco­design zeich­net zum neun­ten Mal zukunfts­wei­sende Projekte aus

Eine vir­tuelle Reise zu hoch­alpinen Glet­schern, gerettetes Por­zellan, kreis­lauf­fähige Jeans­her­stellung oder die Wie­der­bele­bung alter Gemüse­sorten – mit zu­kunfts­weisen­den Projekten, die zu­gleich umwelt­ver­träg­lich und heraus­ragend gestaltet sind, suchen die Gewinner*innen des Bun­des­preises Eco­design nach Lö­sungen für nach­halti­gere Lebens­weisen.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Plane­tare Gren­zen, Ernäh­rung, Veran­stal­tung
 
Gute Ansätze für ein nach­haltiges Ernäh­rungs­system

Eine bei­trags­freie Kita- und Schul­ver­pfle­gung für alle Kinder und Jugend­lichen. Öko­land­bau als welt­weiter Stan­dard. Ein Ende des Ver­packungs­wahns. Solche Visio­nen für eine bessere Zu­kunft in fünf Jahren äußerten die sechs Referent*innen beim 4. BZfE-Forum „Essen wird anders – Ernäh­rung und die plane­taren Grenzen“. Sie stellten ihre Ansätze für ein nach­haltiges Ernäh­rungs­system vor.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Veran­staltung, Natio­nales Programm für nach­haltigen Konsum
 
Dialog zur Weiter­entwick­lung des Natio­nalen Programms für nach­haltigen Konsum

Die Bundes­regie­rung über­arbeitet derzeit ihr Natio­nales Programm für nach­haltigen Konsum. Aus diesem Anlass waren Akteure aus Verbänden, Wirt­schaft, Wissen­schaft und Politik bei einer Online-Konfe­renz am 24.11.2020 einge­laden, Bilanz zu ziehen – und den Bundes­ministerien Anre­gun­gen zu geben, wie nach­haltiger Konsum wirk­samer voran­getrieben werden kann.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Wissen­schaft, Nach­haltig­keits­forschung, Förderung
 
Sozial-ökolo­gische For­schung veran­kert das Thema nach­haltiger Konsum in neuer FONA-Stra­tegie

Die Sozial-ökolo­gische For­schung ist zen­trales Ele­ment der neuen Stra­tegie „For­schung für Nach­haltig­keit“ des Bundes­ministe­riums für Bil­dung und For­schung (BMBF). Darin ver­doppelt sich die For­schungs­för­derung für Klima­schutz und Nach­haltig­keit auf vier Milliar­den Euro. Die auf fünf Jahre ange­legte FONA-Stra­tegie basiert maß­geblich auf den Erkennt­nissen der Sozial-ökolo­gischen For­schung und baut diese weiter aus. Nach­halti­ger Konsum ist ein wich­tiges Element.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Klima­neutra­lität, nachhaltige Ver­anstal­tun­gen, CO2-Emissionen
 
CO2-Rechner für Ver­anstal­tungen online

Für die Durch­füh­rung klima­neutraler Ver­anstal­tungen müssen deren CO2-Emissionen berech­net oder abge­schätzt werden, um sie an­schließend kom­pen­sieren zu können. Das Umwelt­bundes­amt stellt hier­für ab sofort einen spe­ziellen CO2-Rechner bereit, mit dem in wenigen Schritten die Emissionen von Ver­anstal­tungen kosten­los online ermittelt werden können.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
CO2-Rechner, Fußab­druck, Klima­neutral leben
 
CO2-Rechner des Umwelt­bundes­amts aktua­lisiert

Auto­fahren, Ur­laubs­reisen, Ernäh­rungs­gewohn­heiten, Heizen – jedes Jahr emittiert jede*r einzelne Deutsche durch­schnitt­lich elf Tonnen CO2. Mit dem UBA-CO2-Rechner lässt sich der per­sön­liche, indi­viduelle CO2-Ausstoß ermitteln. Der Rechner wurde jetzt aktua­lisiert. Er arbeitet nun mit den aktuellsten Faktoren, viele Algo­rith­men wurden über­arbeitet.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Öko­land­bau, Demo­betriebe, Lebens­mittel­pro­duktion
 
Ein­blicke in den Öko­land­bau: Bio-Höfe zeigen, was sie bewegt

Die Corona-Pan­demie hat ein nie dage­wesenes Inte­resse an Lebens­mitteln und ihrer Pro­duktion geweckt. Ist die Ver­sor­gung in Deutsch­land sicher? Unter welchen Bedin­gun­gen werden Obst und Gemüse ange­baut und geerntet? Und wie sieht die Tier­haltung aus? Ant­worten bietet jetzt die Gemein­schafts­aktion #OekoHof­Einblicke der Bio-Höfe des Netz­werks Demon­strations­betriebe Ökolo­gischer Land­bau.
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Euro­päische Woche der Abfall­vermei­dung, Wieder­verwer­tung, Aktions­woche
 
„Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!“: Euro­päische Woche der Abfall­vermei­dung 2020 startet zum elften Mal

Am Samstag, den 21. November, startete zum elften Mal die Euro­päische Woche der Abfall­ver­meidung (EWAV). Bis zum 29. November fan­den in ganz Deutsch­land über 1.000 Aktionen rund um das Thema Abfall­vermei­dung statt. In diesem Jahr stand die Woche unter dem Motto „Invisible Waste: Abfälle, die wir nicht sehen – schau genau hin!“. Auf­grund des gegen­wärti­gen Infek­tions­gesche­hens wurden viele Aktionen digital durch­geführt. Koor­diniert wurde die EWAV in Deutsch­land durch den Verband kommunaler Unter­nehmen (VKU).
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
Abfall­vermei­dung, Ver­packungs­ver­brauch, Recyc­ling
 
Ver­packungs­verbrauch 2018 weiter gestiegen – Mehr­weg und Recyc­ling müssen aus­gebaut werden

In Deutsch­land fielen 2018 insge­samt 18,9 Millio­nen Tonnen Ver­packungs­abfall an. Das sind 0,7 Prozent mehr als noch 2017. Pro Kopf entspricht dies durch­schnitt­lich 227,5 kg Ver­packungs­abfall. Seit 2010 ist der Ver­packungs­ver­brauch damit um 17,9 Prozent gestie­gen. Das zeigt der aktuelle Bericht des Umwelt­bundes­amtes (UBA) zu Auf­kommen und Ver­wer­tung von Ver­packun­gen in Deutsch­land.
weiterlesen 
   
   
 
 
   
 
 PUBLIKATIONEN
   
  
   
   
 
 
 
 
   
Umwelt­bundes­amt
 
Zwi­schen­bericht: Soziale Teil­habe durch nach­halti­gen Konsum: Ergeb­nisse eines Ver­braucher*innen-Panels

Der Bericht fasst zen­trale Ergeb­nisse eines Ver­braucher*innen-Panels zusammen, das im Projekt „Bür­gerbe­teili­gung und soziale Teil­habe für nach­halti­gen Konsum“ durch­geführt wurde.
  Umwelt­bundes­amt
   
 
 
 
 
   
Umwelt­bundes­amt
 
Bericht: Weiter­entwick­lung des Natio­nalen Pro­gramms für nach­halti­gen Konsum: Hand­lungs­empfeh­lungen

Teil 1 – Konzep­tion und Insti­tutiona­lisie­rung. Das Natio­nale Pro­gramm für nach­halti­gen Konsum (NPNK) wurde im Vor­haben „Nach­halti­ger Konsum weiter­denken“ eva­luiert und Hand­lungs­empfeh­lungen abge­leitet.
  Umwelt­bundes­amt
   
 
 
 
 
   
Circular Eco­nomy Initia­tive Deutsch­land | Gefördert durch das Bundes­mini­sterium für Bildung und Forschung
 
Bericht: Circular business models: Over­coming barriers, unleashing poten­tials

Das Hand­buch dient der erfolg­reichen Um­setzung von Geschäfts­prak­tiken zur För­derung einer Circular Economy, mit dem Ziel akteurs­pezi­fische zirkuläre Geschäfts­modelle zu identi­fizie­ren.
  Arbeits­gruppe Zirkuläre Geschäfts­modelle
   
 
 
 
 
   
Tech­nische Univer­sität Berlin | Ver­bände­förde­rung des Bundes­ministe­riums für Bil­dung und For­schung
 
Studie: Arbeit, Zeit­wohl­stand und Nach­halti­ger Konsum wäh­rend der Corona-Pan­demie

Es wird unter­sucht, inwie­fern sich Arbeits­realität, Zeit­wohl­stand und Lebens­quali­tät, sowie Kon­sum­weisen in Bezug auf Nach­haltig­keit wäh­rend der corona-beding­ten Beschrän­kun­gen verän­dert haben.
  ReZeitKon-Projekt
   
 
 
 
 
   
Ver­braucher­zentrale NRW | Geför­dert durch das Mini­sterium für Umwelt, Land­wirt­schaft, Natur- und Ver­braucher­schutz und dem Mini­sterium für Kultur und Wissen­schaft des Landes Nord­rhein-West­falen.
 
Bericht: Armuts­konsum – Reich­tums­konsum: Soziale Ungleich­heit und Ver­braucher­politik

Dieser Sammel­band des Kom­petenz­zen­trums Ver­braucher­forschung NRW (KVF NRW) will auf die konsum- und ver­braucher­politi­schen Aus­wirkun­gen sozialer Ungleich­heit hin­weisen.
  Verbraucher­zentrale
   
   
 
   
 
 
 FÖRDERTÖPFE
   
  
   
   
 
 
 
 
   
För­der­auf­ruf für inno­vative Klima­schutz­projekte

Ein­reichungs­frist: 31.03.2021 | NKI-För­derung
weiterlesen 
   
 
 
 
 
   
   
 
 
 
 
   
För­derung privater Lade­stationen für Elek­tro­autos an Wohn­gebäuden

Ein­reichungs­frist: 31.12.2025 | För­derung der Bundes­regie­rung
weiterlesen 
   
   
 
 
   
 
 TERMINE
   
  
 
 
 
 
   
bis 11. Jan
   
   
   
 
 
 
 
   
10. Feb
   
   
   
 
 
 
 
   
18. März
   
   
   
   
 
   
 
 
   
   
 
 
   

© Bilder: (1) PhotoSG – Fotolia; (2) Marcus Gloger

 
 
 
 

IMPRESSUM

Herausgeber:
Umweltbundesamt
Fachgebiet III 1.1 - Übergreifende Aspekte des produktbezogenen Umweltschutzes, Nachhaltige Konsumstrukturen, Innovationsprogramm
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau

Verantwortlicher nach § 55 Abs. 2 RStV und Angaben nach § 2 DL-InfoV:
Helen Czioska
Umweltbundesamt

Telefon: 0340 - 2103 2200
E-Mail: mail@nachhaltigerkonsum.info

Technische und redaktionelle Realisierung:
co2online gemeinnützige Beratungsgesellschaft mbH